0

Ab sofort: krumbiegels.de


Moinsen,

ab sofort ist dieser Blog eine Plattform der Krumbiegels. Die Themen sollten nun bunter und gemischter werden.

Wer von den Krumbiegels was zu sagen hat, kann das hier tun!

0

Netgear Ready NAS Duo, NFS (Ubuntu), WinVista – Zugriffe optimieren


Endlich habe ich es geschafft. In meiner Umgebung, Rechner mit Ubuntu, Lappi mit WinVista und der Netgear Ready Nas Duo gelang der Zugriff von Ubuntu mittels des NFS-Protokolls sehr zügig. Nur vom Lappi mit Windows kam keine wirkliche Performance zu stande.

Hier die Lösung:

Auf der NAS sollten die Jumbo Packages (MTU-Wert: 7936) aktiviert werden damit der Zugriff über das NFS-Protokoll ausreichend schnell bewerkstelligt wird (große Fotos, Filme und Musik streamen).

Damit kommt jedoch Windows out of the Box nicht klar. Hier muss der MTU-Wert der entsprechenden Verbindung (z.B: Drahtlosnetzwerk) auf 9014 gesetzt werden. Dann kann auch der Lappi bequem und perfomant genug auf die NAS zugreifen und mit großen Dateien arbeiten.

Dei PS3 kommt übrigens auch mit den Jumbo-Packages klar. Optimierung kann aber auch hier mit dem Anpassen des MTU-Wertes erzielt werden.

Wobei die Lösung mit Linux und dem NFS-Protokoll noch immer schneller als Windows ist. ;-)

Viel Erfolg!

0

Lovelybooks


Habe mich mal bei lovelybooks angemeldet. Dort kann man sehr einfach seine Bibliothek viruell erfassen und abbilden.

Hier mein Profil dort.

0

Blutgeld


von David Ignatius ist nun bereits der dritte Agententhriller, den ich von ihm lese. Der Erste und bekannteste, weil verfilmt, war wohl “Der Mann der niemals lebte”. Matt Damon spielte die Hauptrolle.

Aber darum soll es jetzt gar nicht gehen.

Buchcover BlutgeldZum Inhalt (von Amazon):

Komplott im Zeichen des Halbmonds Eine junge Frau wird ermordet. Eigentlich kein Fall für Privatermittler Sam Hoffman, der sich in London auf internationale Finanzgeschäfte spezialisiert hat. Aber der Ehemann des Opfers verdächtigt den irakischen Bankier Hammud – und weckt damit Sams Interesse. Mit Hilfe der attraktiven Computerspezialistin Lina, die für den mutmaßlichen Mörder arbeitet, stößt Sam auf ein milliardenschweres Komplott. Auch der irakische Diktator scheint darin verwickelt. Als Hammud Sams Pläne durchschaut, lässt er Lina in die Foltergefängnisse Bagdads verschleppen …

Sehr spannendes Buch mit einem Ende, welches teilweise auch in der Wirklichkeit so sein könnte. Sehr guter Agententhriller.

0

Ubuntu 10.10 kommt!


The next version of Ubuntu is coming soon

0

Nachhaltig


Habe gerade “Tag der Abrechnung” von Sam Bourne ausgelesen und bin nachhaltig beeindruckt.

Sam Bourne - Tag der Abrechnung

Inhalt:

Direkt vor dem Gebäude der Vereinten Nationen wird ein Attentäter erschossen. Dann der Alptraum: der Tote war ein unschuldiger Mann und zudem ein Überlebender des Holocaust. Der Anwalt Tom Byrne soll die Familie in England beruhigen und einen Skandal für die UN vermeiden.
Doch der alte Mann war nicht so harmlos, wie es scheint. Tom entdeckt eine geheime Bruderschaft, die seit über sechzig Jahren weltweit für mysteriöse Todesfälle verantwortlich ist. Es geht um die letzten Täter des Zweiten Weltkrieges und der Tag der Abrechnung ist jetzt erst da. (von amazon.de)

Hier wird ein Verschwörung, die es tatsächlich gab, in einen Roman bzw. Thriller gepackt.

Unheimlich interessant und, für mich jedenfalls, neu.

Von diesen Racheplänen und -akten wusste ich bisher nichts.

0

Mal wieder Jo Nesbo


Headhunter…

… ist der Titel des aktuell in vielen Buchläden angeprießenen Krimis von Jo Nesbo.

Buchcover

Inhalt:

Roger Brown genießt als Headhunter in Wirtschaftskreisen einen exzellenten Ruf. Was niemand weiß: Er raubt seine Klienten aus, bringt sie um ihre Kunstwerke. Auf einer Vernissage lernt Brown den Holländer Clas Greve kennen. Greve scheint ihm die perfekte Besetzung als Geschäftsführer eines GPSUnternehmens. Die Männer kommen ins Geschäft, und so erfährt Brown, dass Greve einen lange verloren geglaubten Rubens besitzt. Am nächsten Tag stiehlt Brown das wertvolle Gemälde. Doch Greve erweist sich als hartnäckiger Gegner. Eine gnadenlose Verfolgungsjagd beginnt.

Wenn man mit dem Lesen des Buches beginnt lässt sich nicht erahnen, wie spannend es wird. Viele überraschende Wendungen erfreuen den Leser.

Ein klasse Buch was immer spannender wird.

Ich zog oft die falschen Schlüsse und konnte mir überhaupt nicht ausmalen, wie es enden würde. Aber es hat sich gelohnt, zu Ende zu lesen.

0

Totenmesse…


… heißt das aktuelle Buch von Arne Dahl über das A-Team des schwedischen Polizei. Es sollen bereits mehrere auf dem Markt sein, die ich aber nicht gelesen habe. So kommen einem die im Buch spielenden Personen auch nicht besonders gut gezeichnet vor. Dies geschah sicher in den sechs Vorgängern.

BuchcoverNichts desto trotz ist dieser Krimi spannend. Man brauch eine Weile um sich an die schwedischen Namen zu gewöhnen. Aber das gelingt ganz gut.

Zum Inhalt:

Vordergründig dreht es sich eigentlich “nur” um einen Banküberfall. Da dieser aber im ersten Drittel des Buches unblutig vorbei ist, merkt man schnell, dass es doch um mehr geht. Um ein simples und doch hoch aktuelles Thema: fossile Brennstoffe.

Die Vergangenheit (2. Weltkrieg) wird nach und nach mit der Gegenwart verwoben, so dass dieser Krimi zum Schluss hin immer spannender wird.

Und die “Auflösung” ließ mich sogar richtig schmunzeln.

Zugegeben, ein Buch von Charlie Huston liest sich deutlich schneller und leichter aber im Nachhinein bin ich froh, es nicht gleich zu Beginn wieder beiseite gelegt zu haben.

0

Zum Schmunzeln


Mal wieder eine Buchvorstellung:

Ein todsicherer Job von Christopher Moore

Buch "Todsicherer Job"

Cover

Inhalt: Charlie Ashers Welt ist perfekt, bis seine Frau Rachel bei der Geburt ihres ersten Kindes stirbt. Über Nacht ist Charlie nicht nur Vater, sondern auch Witwer. Und darüber scheint er den Verstand zu verlieren – anders kann er sich das Wesen in Minzgrün nicht erklären, das ihm immer wieder erscheint. Dann fallen auch noch wildfremde Menschen tot vor ihm um, und es stellt sich heraus, dass Charlie von ganz oben eine neue Aufgabe zugewiesen bekommen hat: Seelen einzufangen und sicher ins Jenseits zu befördern. Ein todsicherer Job, aber trotzdem nichts für Charlie …

Wer nichts gegen intelligenten Humor hat und trotzdem eine spannendes Buch sucht ist hier genau richtig.

Liest sich schnell weg und man hat die eine oder andere Lachfalte mehr am Schluss. Diesen fand ich übrigens sehr rührend. Ein kleines Tränchen ist gekullert. Einfach sehr süß!

0

Netgear ReadyNAS Duo unter Linux


Es kann alles ganz einfach sein. Ja mit Linux (Ubuntu).

Habe mir die Netgear ReadyNAS Duo mit zwei WD Caviar Green 1TB WD10EACS SATA II Platten als Netzwerkspeicherlösung gekauft.

Die beiden Platten laufen als RAID1, so dass eine für meinen Geschmack ausreichende Datensicherheit gewährleistet ist.

Einrichtung lief wie folgt problemlos und ohne Windows ab. Eine Platte in den linken Schacht schrauben und einschalten. Vom DHCP-Server erhält das NAS eine IP-Adresse. Diese mit angehangenem “/admin”  im Browser aufrufen und mit der Einrichtung beginnen. Danach kann während des Betriebs die zweite Platte eingebaut werden und das Gerät fängt mit der Spiegelung an.

Das Gerät wird unter Linux auch direkt unter “Netzwerk” gefunden und wird ins Dateisystem eingebunden. Mit Dateien zu arbeiten ist wie bei einer angeschlossenen USB-Platte.

Auf dem NAS läuft ein rudimentärer Medienserver und meine PS3 erkennt diesen und spielt die Musik und Filme problemlos ab.

Also für Linuxuser ein klarer Kauftipp!

Previous Page

Random Posts Letzte Kommentare

  • leseratte Says:

    Hallo, Ich möchte mich gerne bedanken. Dank Ihrerer Rezension des Buches,habe ich es mir auch geka...

  • Andersreisender Says:

    Die Reise per Mausklick mit der Transsib ist ansich eine lustige Sache. Besonders nett finde ich bei...

  • admin Says:

    das ist dann wohl die konsequenz. fb einfach nicht mehr aufrufen. ging vorher ohne und wird auch wei...

  • hans Says:

    habt ihr nichts besseres zu tun oder warum beschaeftig ihr euch alle mit facebook?...

  • Mama Says:

    Na vielleicht solltest du nicht so schwarz sehen, manchmal ändert sich auch der Geschmack im Laufe d...

  • admin Says:

    ist ja nur ein einfaches worpress-blog. die meiste arbeit machen mir ja die von mir selber gebauten ...

  • Susi Says:

    Uiui, Seite umgebaut? Wurd auch mal Zeit alter Sack (darf ich ja jetzt ein halbes Jahr lang sagen...

Schlagwörter-Wolke

Arne Dahl Buch Charlie Huston Christopher Moore communities David Ignatius Familie Film Jo Nesbo Kultur Musik paul cleave PiepShow Sam Bourne shopping Simon Beckett Stieg Larsson Ubuntu web